MEIN FREUND, DER ALLTAG (43)


NOTIZEN AM OSTERSAMSTAG

Was ich am Ostersamstag notierte:
Wir sind in der Ferienwohnung auf Rügen. Ich liege auf der Couch und kann direkt auf das Wasser sehen.

Die Sonne scheint und blendet mich so stark, dass ich die Vorhänge an der Ostseite des Zimmers zuziehen muss.

Krümel läuft vom Schlafzimmer in den Flur, von da aus ins Wohnzimmer und zurück. Wir haben vom Zimmer aus einen freien Blick auf die Ostsee.

Das Meer ist ruhig. Draußen liegt ein Containerschiff vor Anker. Die Lichter leuchteten die ganze Nacht.

Im Hafen hat ein Fischkutter angelegt und ein Gabelstapler hievt die Kisten hoch, voll mit Fisch.

Die Kisten verschwinden vom Gabelstapler aus direkt in einem LKW mit der Aufschrift „Kutterfisch“.

Klara steht am Herd und macht das Frühstück, Laura hilft ihr, und ich kann die beiden beobachten. Wahrscheinlich werde ich gleich die Aufforderung bekommen, endlich mitzuhelfen.

Ich schaue lieber aufs Wasser und sehe, wie jetzt drei Kutter das Wasser durchpflügen. Dieser Blick wird mir fehlen, an meinem Schreibtisch.