Archiv der Kategorie: PFLEGEDIENST STELLT SICH VOR

Pflegedienste suchen Pflegekräfte, und: umgekehrt.
Des Weiteren: Pflegende Angehörige suchen in ihrer Region Hilfe und Unterstützung.

STELLENANZEIGE – PFLEGEDIENST TIMO KLEINSORGE

STELLENANZEIGE
KLEINSORGE GmbH
TIMO KLEINSORGE

Hast du Angst, neu zu beginnen, weil du vielleicht nicht sofort den Ausgang findest im neuen Büro und die Kollegen über dich lachen?
Keine Sorge. Wir lachen auch, aber mit dir. Denn Spaß ist uns wichtig. Ohne Humor, Leichtigkeit, wirst du vielleicht deine Arbeit machen können, aber das Leben wird an dir vorbeiziehen. Das wollen wir aber nicht. Komm zu uns und probier‘ dich aus, entwickle dich weiter, und nimm nicht immer alles ernst. Wir aber nehmen dich ernst. Und deshalb musst du mit uns sprechen.

Du bist:

– examinierte Altenpflegerin oder Altenpfleger,
– Krankenschwester oder Krankenpfleger,
– Pflegehelferin oder Pflegehelfer,
– oder Sie sind eine motivierte Hauswirtschaftskraft, mit dem Blick für die Details, für das, was unsere Kunden, die wir umsorgen, mögen. Du kannst bei uns in Vollzeit arbeiten, aber auch in Teilzeit.

Was sind unsere Kernkompetenzen?

– Grund- und medizinische Behandlungspflege
– Betreuungsleistungen,
– hauswirtschaftliche Versorgung.

Wir bezahlen fair und angemessen. Übrigens: schon immer über den Mindestlohn hinaus, denn das war noch nie ein Thema für uns.
Außerdem: Wir bieten viele Zusatzvergütungen und eine ganze Reihe von Sonderleistungen.

Arbeitszeit ist Lebenszeit!

Deshalb möchten wir nicht nur gemeinsam arbeiten, sondern auch zusammen etwas in der Freizeit unternehmen – grillen, bowlen, Billard spielen, hippe Veranstaltungen besuchen oder einfach um die Häuser ziehen.

Wenn du also neugierig bist auf ein Gespräch mit uns, ein Telefonat, dann solltest du es nicht lange hinausschieben, denn wir wissen, dass du hier deine Chance bekommst. Schreib‘ uns, oder ruf‘ uns einfach an. Wir freuen uns auf ein Gespräch mit dir.

Kontakt: 
Kleinsorge GmbH 
Timo Kleinsorge
Geschäftsführer
Hölderlinstr. 16
60316 Frankfurt
Tel.: 069 - 90 43 23 84
Fax: 069 - 90 43 48 08
E-Mail: pflege@kleinsorge-gmbh.de
Internet: http://www.kleinsorge-gmbh.de

 

 

 

Stellenanzeige BENDEL- Häusliche Kranken-und Seniorenpflege

Wir sind seit über 25 Jahren für unsere Kunden da - unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen, pflegen und beraten sie in deren häuslichen Umgebung. Werden Sie Teil unseres Teams, bereichern sie es.

Wir suchen für unsere Niederlassungen in Strausberg und Fürstenwalde  Pflegefachkräfte (mit staatlicher Anerkennung), Pflegehelferinnen und Pflegehelfer (Pflegebasiskurs mit 200 h oder Ausbildung zur Pflegekraft), Hauswirtschafts– und Betreuungskräfte.

Zu Ihren Aufgaben zählen unter anderem:
(Pflegefachkräfte, Pflegehelferinnen und Pflegehelfer)
– pflegefachliche Maßnahmen der Grund – und Behandlungspflege ,
– eine umfassende Krankenbeobachtung, die die konkrete pflegerische Situation berücksichtigt,
– die fachgerechte Pflegedokumentation und Pflegeplanung,
– Pflegekräfte und Angehörige anleiten (Pflegefachkräfte),
– mit den behandelnden Ärzten kommunizieren (Pflegefachkräfte).

Hauswirtschafts– und Betreuungskräfte
– Unterstützung bei der Haushaltsreinigung,
– Hilfe bei Einkäufen,
– zu Arztbesuchen oder anderen Aktivitäten begleiten,
– bei der Alltagsgestaltung helfen,
– Betreuung und Anleitung in der eigenen Häuslichkeit,
– die Angehörigen unterstützen, mit ihnen kommunizieren.

Wir bieten Ihnen:
– eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit,
– selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeiten,
– ein unbefristetes Arbeitsverhältnis,
– ein betriebliches Gesundheitsmanagement,
– steuerfreie Zuschläge,
– Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
– eine attraktive Entlohnung,
– betriebliche Altersvorsorge mit Arbeitgeberzuschuss.

Was wir uns von Ihnen wünschen:
– eine positive Grundeinstellung zu Ihrer Tätigkeit und diese auch ausstrahlen,
– Freude an verantwortungsvoller und selbstständiger Arbeit,
– Bereitschaft für Zusammenarbeit im Team,
– Führungsschein Klasse 3.

Zur Homepage: http://www.bendel-krankenpflege.de

Kontakt:
Strausberg:
Schulstrasse 7
15344 Strausberg
Telefon: 03341-44204
Telefax: 03341-301553
Ansprechpartner: Uwe Bendel, Ines Steinborn
E-Mail: info@bendel-krankenpflege.de

Fürstenwalde
Karl-Liebknecht-Straße 21
15517 Fürstenwalde
Telefon: 03361-345999
Telefax: 03361-33450
Ansprechpartner: Uwe Bendel, Jana Ehrt
E-Mail: info@bendel-krankenpflege.de

 

Pflegedienst Bendel stellt sich vor

LEISTUNGSBESCHREIBUNG – BENDEL – Häusliche Kranken- und Seniorenpflege“

Stellenanzeige BENDEL- Häusliche Kranken-und Seniorenpflege

Einführung in Interview mit Uwe Bendel 

Was Uwe Bendel mir vor einem Jahr sagte, das hat Gewicht, noch heute, ein Jahr nach dem Interview.
Für ihn war es nie interessant, nach hinten zu schauen. Ihm geht es auch jetzt darum, die Chancen zu sehen und zu ergreifen, die vor ihm liegen. Selbstverantwortung. Ein wichtiges Wort im Sprachgebrauch von Uwe Bendel. Im Interview sagte er: "Alles, was ich selbst tue, muss ich auch verantworten."
Und ein weiterer wichtiger Gedanke, der bei mir haften geblieben ist: "Es geht nie um die Chancen, die wir nicht wahrgenommen haben. Es geht immer um die Chancen, die vor uns liegen."
Uwe Bendel ist heute der Geschäftsführer des Pflegedienstes BENDEL - Häusliche Kranken - und Seniorenpflege.
Seine Mutter, Rita Bendel, hat 1992 den Pflegedienst gegründet. Als Einzelkämpferin. Heute hat sie die immer noch die Gesamtverantwortung und ist die Mitinhaberin des Pflegedienstes.
Uwe Bendels Entwicklung in der Pflege war nicht vorhersehbar. Er hat Informatik in Rostock studiert, ist nach Berlin an die Freie Universität in Berlin gewechselt, ins Fach BWL. Schließlich brach er das Studium ab, als ihn seine Mutter brauchte.
Er kümmerte sich schon immer um die kaufmännischen Fragen, wie zum Beispiel die Beantragung und Abrechnung der Leistungen.
Die Verantwortung wuchs, das Team entwickelte sich, die Standorte auch.
1997 kam Fürstenwalde hinzu - der Ort, an dem er sein Abitur abgelegt hat. Bei der Standortwahl spielte der Pflegebedarf aber die ausschlaggebende Rolle.
Uwe Bendel weiß, dass es heute entscheidend ist, welche Pflegekräfte man hinzugewinnt, wie die Qualität in der tagtäglichen Pflege und Betreuung zu sichern ist.
Darüber spricht er im Interview.

Interview mit Uwe Bendel

Einführung in Interview mitJana Ehrt

Jana Ehrt hält nichts davon, dass jemand über sie schreibt oder gar ein Interview führt. So jedenfalls reagierte sie, als ich im vergangenen Jahr in den Pflegedienst kam, um mit ihr zu sprechen. Profilierung ist nicht ihr Ding.
Dabei ist sie durchaus eine Persönlichkeit, kennt ihre Stärken, weiß, warum sie im Pflegedienst an der richtigen Stelle ist.

Sie hat in Fürstenwalde im Pflegedienst BENDEL die Pflegedienstleitung inne und ist für die ambulante Pflege, die Tagespflege und die beiden Wohngemeinschaften für dementiell Erkrankte in Fürstenwalde zuständig.

Für sie ist wichtig, dass sich die Kunden freuen, wenn die Mitarbeiter vorbeikommen und deren Hilfe und Unterstützung in der Pflege, Versorgung sowie Betreuung schätzen.
Bevor sie 2015 die Funktion der Pflegedienstleitung übernahm, war sie bereits acht Jahre lang stellvertretende Pflegedienstleiterin.

Sie wusste also, was auf sie zukam.
Sie hat 1996 ihr Abitur in Fürstenwalde gemacht. Anschließend absolvierte sie von 1996 bis 1999 eine Ausbildung zur examinierten Krankenschwester Danach war sie auf einer Intensivstation tätig.
Weil sie sich um ihren kleinen Sohn kümmern musste, ist sie in die ambulante Pflege gegangen.
Der Kontakt zum Pflegedienst Bendel kam auf eine Empfehlung ihrer Kollegin hin zustande.
Auf die Frage, ob sie den Entschluss so noch einmal fassen würde, antwortet sie: "Ja. Es macht mir wirklich Spaß. Ich gehe gern mit Menschen um, mit unseren Kunden, denn es kommt ja auch viel Dankbarkeit zurück."
Jana Ehrt kommt gut mit ihrem Chef klar. Das merkt man im direkten Gespräch mit ihr.
Sie arbeitet seit über anderthalb Jahrzehnten mit ihm zusammen. Und seit sie Pflegedienstleitung ist, noch enger.
Jana Ehrt ist weit davon entfernt, in Schwärmerei zu verfallen, wenn sie über ihre tägliche Arbeit spricht. Doch sie macht durchaus einen zufriedenen, ja glücklichen Eindruck – sie hat ihren Lebenssinn gefunden – in der Pflege und privat.
Mehr dazu im Interview.

Interview mit Jana Ehrt

Pressemitteilung – Pflegedienst Bendel

Sozialstation Grüner stellt sich vor

Stellenanzeige

Die Sozialstation Grüner GmbH Pflegedienst -Tagespflege-Betreutes Wohnen

Sind Sie eine examinierte Altenpflegerin oder examinierter Altenpfleger, Krankenschwester oder Krankenpfleger, Pflegehelferin oder Pflegehelfer und suchen Sie eine neue Herausforderung, einen neuen Arbeitgeber?

Dann nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.
Wir sind in drei Bereichen im Saale-Orla-Kreis für unsere Patienten tätig:

  • in der ambulanten Pflege,
  • in der Tagesbetreuung
  • und im Bereich des ambulant betreuten Wohnens.

Was wir bieten können:
– faire, angemessene Bezahlung,

  • gutes Teamklima,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • Spaß an der Arbeit und im Umgang mit unseren Patienten, wenn Sie es auch wollen.

Schreiben Sie uns oder nehmen Sie gern telefonischen Kontakt mit uns auf:
Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

 Kontakt:
Sozialstation Grüner GmbH
Pflegedienst-Tagespflege-Betreutes Wohnen
Ansprechpartner: Ute Grüner
Lobensteiner Str. 9
07924 Ziegenrück
Telefon: 036483 – 20545
E-Mail: info@pflegedienst-gruener.de
Internet: www.pflegedienst-gruener.de

Leistungsbeschreibung
Die Sozialstation Grüner GmbH ruht auf drei Säulen: dem Pflegedienst, der Tagespflege und dem Betreuten Wohnen.
Der Geschäftsführer ist Jens Grüner. 

Durch den ambulanten Pflegedienst werden ca. 80 Patienten betreut – im Saale-Orla-Kreis. Christine Körner hat die Pflegedienstleitung inne. Sie befindet sich zurzeit im Erziehungsurlaub und wird von Annett Bockner vertreten.

Zum Team gehören 34 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 14 examinierte Pflegekräfte. Die Leistungen sind: die Grund- und medizinische Behandlungspflege, die hauswirtschaftliche Versorgung, die Verhinderungspflege und die Betreuungsleistungen.

In der Tagespflege stehen 15 Tagesplätze für Gäste von montags bis freitags von 08.00 bis 16.00 Uhr bereit. Es gibt einen Hol- und Bringe – Dienst. Die Fahrzeuge sind behindertengerecht ausgestattet. Die angebotenen Betreuungsleistungen richten sich nach den individuellen Bedürfnissen der Tagesgäste und dem Konzept, das sie mobilisiert und aktiviert. Dazu zählen unter anderen Gymnastik, das Singen, Bastelarbeiten, Gedächtnistraining oder Biografiearbeit. Leistungen der Grund- und medizinischen Behandlungspflege werden ebenfalls angeboten.

Die Ambulant Betreute Wohngruppe wird von Jens Grüner geleitet. Sie ist im Gebäude der alten Molkerei untergebracht. Möglich sind der Abschluss von normalen Mietverträgen, eine ambulante Betreuung, rund um die Uhr oder auch Pflegeverträge.

Kontakt:
Sozialstation Grüner GmbH
Pflegedienst-Tagespflege-Betreutes Wohnen
Lobensteiner Str. 9
07924 Ziegenrück
Telefon: 036483 – 20545
E-Mail: info@pflegedienst-gruener.de
Internet: www.pflegedienst-gruener.de

Interview mit Ute Grüner

Pressemitteilungen:

Sozialstation Grüner GmbH – Ambulante Pflege, Tagespflege und Betreutes Wohnen aus einer Hand

Ute Grüner – helfen ist unsere Berufung

APD Peter Kuhn stellt sich vor

Peter Kuhn besitzt eine mehr als zwanzigjährige Erfahrung in seiner Tätigkeit als Pflegedienstinhaber.
Seinem Team und ihm persönlich ist es wichtig, sich vor Ort um die Pflege- und Hilfsbedürftigen und deren Angehörige zu kümmern, nämlich im Landkreis Regen, Straubing und Cham.
Für Menschen, die an Demenz erkrankt sind und tagsüber eine Betreuung benötigen, ist die Tagespflege "Am Tag in guten Händen - am Abend in gewohnter Umgebung" da.
Ende 2017 ist der Bau eines kleinen Pflegekomplexes geplant - Tagespflege, Ambulant Betreutes Wohnen und ein Büro für den Ambulanten Pflegedienst.
Aktuelle Pressemitteilung vom 13.12.2017
Teaser:

Peter Kuhn und sein Team blicken auf ein gutes Jahr 2017 zurück.

Nicht alles ist immer gleich aufgegangen, aber das wichtigste Ziel hat keiner aus den Augen verloren – die tägliche Pflege und Betreuung noch mehr auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse seiner Kunden auszurichten. Das ist unter anderem deshalb gelungen, weil die Erfahrungen vergangener Jahre genutzt wurden – für die Bewältigung neuer Herausforderungen und Projekte.

 MEHR:

Den Menschen Peter Kuhn, seine Philosophie und seinen Werdegang lernt man am besten im Interview kennen:

Stellenanzeige:

Wir suchen Sie für eine Tätigkeit in unserer Pflegeeinrichtung - für die Menschen, die wir täglich versorgen und betreuen.
Wir haben Spaß an dem, was wir tun - und den sollten Sie auch haben.

Wer kann uns unterstützen?
– Examinierte Altenpflegerinnen und Altenpfleger,
– Pflegehelferinnen und Pflegehelfer, gern auch Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger,
– Palliativ – Care – Fachkräfte in der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung,
– Betreuungskräfte für unsere Tagespflege und die Ambulant Betreute Wohngemeinschaft.

Das können wir bieten:
– faire Entlohnung,
– angenehmes Betriebsklima,
– ein Team, wo sich einer auf den anderen verlassen kann,
– Fort- und Weiterbildung – intern und extern.
Schreiben Sie uns, oder rufen Sie uns einfach an.
Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen.

Kontakt:
Ambulanter Pflegedienst Peter Kuhn
Ringstraße 15
94267 Prackenbach
Telefon: 09942 – 902895
Telefax: 09942 – 902038
E-Mail: info@krankenpflege-kuhn.de
Zur Homepage des Pflegedienstes:  

 

Aktuelle Pressmitteilung:

Freie Alten- und Krankenpflege e.V. stellt sich vor

Die soziale Idee der Freien Alten- und Krankenpflege e.V. reicht schon drei Jahrzehnte zurück. Alte und kranke Menschen sollten in ihrem häuslichen Umfeld verbleiben können, dort versorgt und gepflegt werden, wo sie sich am liebsten aufhalten.  Michael Jakubiak ist einer der Wegbereiter für diese Konzeption:  "Das war damals eine völlig neue Alternative zu den bisher bekannten Strukturen und Auffassungen in der Alten- und Krankenpflege, und so mussten wir so manchen Widerstand überwinden, viel Überzeugungsarbeit leisten."

Heute betreibt die FAK e.V. ein Stadthaus für das „Betreute Wohnen“ sowie zwei Frauen – Wohngemeinschaften und eine Wohngemeinschaft für demenziell erkrankte ältere Mitbürger.
Im Interview bekräftigt M. Jakubiak den konzeptionellen Grundgedanken:
„Unsere Bewohner kommen hier nicht her, um zu sterben oder verwahrt zu werden. Vielmehr: Sie kommen, um zu leben und für die Stärkung ihrer Lebensqualität Hilfe und Unterstützung von unserer Seite zu erfahren.“

Neue Projekte in Essen:
Im Dezember 2017 ist die Fertigstellung des „Lebens- und Erlebenshauses“ in Essen in der Altendorfer Straße geplant.
Im Gebäude stehen für zwei Wohngruppen 24 Apartements bereit.
Gemeinschaftsräume und Küche sind für jeweils eine Gruppe vorgesehen. Ein älteres Haus wird dafür freigezogen.
Ein weiteres Projekt ist geplant – für zwei betreute Wohngemeinschaften mit Plätzen für jeweils 12 Bewohner.
Die Bauvorhaben werden realisiert von der GEWOBAU Essen EG.

Michael Jakubiak im Interview

Stellenanzeige – Freie Alten- und Krankenpflege e.V. Essen

Pressemitteilung zum Interview mit Michael Jakubiak

 Kontakt:
Freie Alten- und Krankenpflege
FAK e.V. Essen
Krablerstr. 136
45326 Essen
Fon: 0201. 83 52 80
Fax: 0201. 83 52 855
E-Mail: info@fak.de
Internet: www.fak.de
Geschäftsführer:
Michael Jakubiak
Jörg Blaschke