MEIN FREUND, DER ALLTAG

MEIN FREUND, DER ALLTAG
Dem Alltag als Freund begegnen, das heißt für mich: 
die eigene Lebensphilosophie im Alltag begreifen und sich mit ihr auseinandersetzen; 
mehr Erfüllung finden, indem man die guten und schönen Seiten des alltäglichen Lebens sieht - beruflich und privat - und: sie auch bewusst annimmt; 
die Faszination des Bibellesens entdecken; die Worte der Bibel als persönlichen Kraftquell nutzen, daraus eigene Lebensenergie und Lebensfreude für den Alltag schöpfen; 
Erlebnisse und Beobachtungen im Alltag für sich nutzbar machen; erkennen, dass in den alltäglichen Dingen oft die großen Momente einer anhaltenden Lebensqualität zu finden sind; 
die kleinen Geschichten aus dem Alltag erzählen, sie wertschätzen als etwas, das sehr kostbar und oftmals unwiederbringlich ist.

In den nachfolgenden Rubriken geht es stets um den Alltag – um  meine Erlebnisse, Beobachtungen und Erkenntnisse daraus.

In  ‚ALLTÄGLICHES‘ finden Sie Begebenheiten, die ich selbst erlebt und aus der ‚Ich Perspektive‘ niedergeschrieben habe.

https://uwemuellererzaehlt.de/mein-freund-der-alltag/alltaegliches-2021/ ‎

‚ANNA IST DEMENT‘ erzählt über den Alltag im Umgang mit einem demenzkranken Menschen. Die Geschichte ist fiktiv angelegt, lehnt sich trotzdem an wahre Begebenheiten an.

https://uwemuellererzaehlt.de/anna-ist-dement/

‚JEEPY‘ erzählt wiederum aus seiner Perspektive für Kinder und Erwachsene seine Begebenheiten aus dem Alltag, immer mit einem Augenzwinkern versehen.

https://uwemuellererzaehlt.de/jeepy/

In  ‚SCHREIB-ALLTAG‘ halte ich fest, warum das Schreiben dazu dienen kann, den eigenen Alltag besser zu verstehen, den Federhalter, die Tastatur quasi als Instrument für Selbsterkenntnisse, ja sogar für das Selbstcoaching zu nutzen.
Wer mag, der klickt auf eines der Bilder und findet einzelne Texte und Geschichten in den vorgestellten Rubriken.

https://uwemuellererzaehlt.de/schreiballtag/

Viel Spaß beim Lesen.

 

IANA ERZÄHLT