IANA SALENKO

GESPRÄCHE MIT EINER PRIMA BALLERINA

Iana  Salenko ist Solotänzerin am Staatsballett Berlin und Gastkünstlerin am ‚Royal Ballet‘ in London.

Marian Walter, ihr Ehemann, ist ebenfalls Solotänzer am Staatsballett Berlin. Beide begleite ich seit nunmehr zehn Jahren, besuche sie bei Proben, beobachte sie bei ihren harten Trainings. Wenn du lernen willst, was es heißt, Selbstdisziplin zu üben, jeden Tag auf den Punkt bis zur Erschöpfung zu trainieren, ja dann kannst du dir die beiden zum Vorbild nehmen.

Ich will mit Iana darüber sprechen, wie sie zum Ballett gekommen ist, was ihr im Leben wichtig ist, warum ihre Oma für sie noch heute die Liebste ist, an die sie sich gern zurückerinnert. Ich bin schon vielen Menschen begegnet.

Wenn ich heute zurückblicke, dann sind mir die Interviews am liebsten gewesen, wo ich intensiv mit einem Menschen sprechen konnte, von ihm erfahren habe, was für ihn Glück bedeutet, was  ihm persönlich im Leben wichtig ist.

Ich freue mich, dass gerade eine Prima Ballerina mit mir darüber sprechen will. Knapp fünf Jahre hat es gebraucht, bis ich bei einem Training dabei sein durfte.

Die Gespräche mit Iana Salenko  werden locker sein, persönlich, wir wollen voneinander lernen und nicht alles auf die Goldwaage legen. Glücklich sein, nicht nur am Feiertag, sondern im Alltag – das steht auch hier im Vordergrund.

Wir wollen zeigen, dass jeder Mensch träumen kann, sich manches davon erfüllt, manches auch nicht, aber dass alles seinen Wert im Leben hat.

INTERVIEW MIT DER PRIMA BALLERINA AM 04.03.2019

SIE GING OHNE ABSCHIED

DER SCHOCK

AUFSTEHEN, KINDER

DER ERSTE KUSS

Der erste Tag in der Ballettschule von Donezk

Donezk – es roch nach Kohle, die Straßen waren eng und Iana war glücklich

SCHREIE GELLTEN DURCH DIE NACHT

Oma, ich will für dich tanzen

Yanochka, aufstehen, es schneit

Yanochka, wo treibst du dich wieder rum?